Geschafft: 90er 244 Diesel

Hier können Sie sich und ihren ARO vorstellen

Moderator: Werner

Post Reply
User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 23 Jan 2012, 10:29

So, damit der "alte" Beitrag nicht zu lang wird, mache ich hier mal einen neuen auf.
Gestern war es soweit, ich habe "meinen" ARO abgeholt.
Wie zu erwarten lief eigentlich gar nichts glatt :'(
1. Samstag bekam ich eine email vom Eigentümer, dass es mit der Abholung nichts wird, da er beruflich anders verplant sei 8-X Nach zig Telefonaten kam dann heraus, dass der eigentliche Grund war, dass der ARO woanders als angegeben steht: an der Ostsee !!!
2. Das Fahrzeug war als rostfrei angeboten, der Motor sollte teilzerlegt sein, da man den Zylinderkopf abgebaut habe um zu schauen, wo der Druckverlust herkommt ...

Natürlich ist der ARO nicht (!) rostfrei, er hat auch Durchrostungen ...
Aber das Schlimmste ist der Motor: Im Motorraum gähnende Leere, keine Schraube oder Agregat mehr am angestammten Platz, der Motor ohne Kopf und Ölwanne (!) lag irgendwo in einer feuchten, matschigen Ecke ... Der Typ hat wirklich mehr kaputt geschraubt, als er je hätte retten können.
Egal, nach so langer Fahrt und all dem Ärger hat mir der ARO einfach nur noch leid getan und ich habe ihn ( gegen den Willen meiner Frau ... ) dann doch aufgeladen und mitgenommen.
Was nicht so einfach war, da "zufällig" die passenden Schlüssel plötzlich weg waren und das Lenkradschloß eingerastet war ! -> Weiß jemand, wie ich es möglichst zerstörungsfrei öffnen kann ???

Die einzig gute Nachricht, er ist nicht Baujahr 1988 sondern 1990 und hat auch keine 33.000km runter sondern erst 17.000km. Immerhin etwas \:D/

So, hier mal die ersten Bilder, zu mehr hatte ich gestern keine Lust mehr, ich war erst 00.05 Uhr zu Hause ...

LG, Martin
IMG_1397.JPG
IMG_1398.JPG
IMG_1397.JPG
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


User avatar
Werner
Aro Club Romania
Aro Club Romania
Posts: 5102
Joined: 11 Dec 2006, 19:41
Location: Enzberg D
Contact:

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Werner » 23 Jan 2012, 19:46

Na ja, Leute die viel Unsinn reden gibt es anscheinend mehr als genug! Das Fahrzeug war warscheinlich für den Verkauf schön geredet! :-@
Was mich ärgert ist, Du hast gesagt Du kaufst einen ARO und Du hast einen Transit gekauft!!! Schwamm drüber, auf den Fotos sieht er nicht schlecht aus. Das Zündschloss kann man relativ leicht ausbauen. Die Lenkradverkleidung abbauen, dann sieht man schon die Befestigungsschrauben. Das Zündschloss ist "in ein Rohr" gesteckt, das an der Lenksäule angeschweisst ist. Ein Problem ist nur der Zapfen, der lässt sich hineindrücker nur wenn der Zündschlüssel steckt. :( Der Motor...., nun ja, was ist das für einer? Der L27 (2660 ccm)? Wir finden irgend was.

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 23 Jan 2012, 21:00

Hallo Werner,
danke für die aufmunternden Worte. Ich bin ja froh, dass ich ihn habe. Mich ärgert nur die Art und Weise, wie er mit dem Fahrzeug umgegangen ist. Der hätte besser alles zusammen gelassen, dann hätte ich es einfacher gehabt. Habe den ARO vorhin zumindest halbwegs leergeräumt, der hat echt die Kolben mit Pleuel und Teile der Kipphebel einfach in den Eimer geschmissen, in dem das abgelassene Kühlwasser war ... Was für ein A....loch !
So, anbei ein paar Bilder der Motorbrocken, vielleicht weiss ja jemand, welcher Motor das ist. Die eingegossene Motornummer beginnt mit 25 ...
Ich bin mal gespannt, wie ich das Puzzle je wieder zusammen bekomme, mir fehlt ja jedweder Vergleich ;-)

Vor allem habe ich nun Sorge, wie ich an die fehlenden "Kleinteile" komme, wie z.B. die Kühlwasserschläuche.
Dabei direkt eine Frage: Macht es Sinn auf E-Lüfter umzurüsten, da könnte ich mir ein wenig Arbeit sparen [-O<
LG, Martin
Foto-0103.jpg
Foto-0102.jpg
Foto-0105.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Werner
Aro Club Romania
Aro Club Romania
Posts: 5102
Joined: 11 Dec 2006, 19:41
Location: Enzberg D
Contact:

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Werner » 23 Jan 2012, 21:25

Oh ja, die Ruine nennt man L27! :( Der Typ ist echt ein A......loch! Aus dem wirst Du warscheinlich keinen Motor mehr machen, da ist ja der ganze Kopf ist ja rostig. Ich muß ein wenig grübeln, mal sehen wer noch so einen Motor rumstehen hat.


User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 23 Jan 2012, 21:41

... stimmt, der Typ hat echt (fast) alles kaputt bekommen.
Aber ich denke schon, dass ich den Motor wieder zum laufen bekomme.
Im Moment fehlt nur grad der Elan und ein Muster ::)
Ich werde den L27 auf jeden Fall erst einmal an einen Motorhalter flanschen und mal grob zusammenschrauben um mir einen Überblick zu verschaffen.
Den Kopf bekomme ich schon wieder hin, immerhin hat er keine Risse.
Laufbüchsen und Lager kann man ja tauschen, die Kolben sind bis auf die Pleuellager und Kolbenringe völlig intakt. Mehr Sorgen macht mir die Beschaffung der benötigten Teile bei solch einer Aktion. Und, na ja, so wie der Motor aussieht, wird wohl auch die Einspritzpumpe aussehen...
Alternativ bin ich natürlich für einen kompletten ( am Besten funktionstüchtigen ) L27 dankbar ^:)^
Mal schauen, was sich ergibt. Vielleicht wäre die Umrüstung auf den Indenor-Motor eine Alternative, da hat ja jemand 2 Stück liegen.

Kannst Du anhand der Bilder vielleicht etwas zur Geschichte sagen ? Angeblich ist es ja ein ehemaliges LPG-Fahrzeug. Meines Wissens waren die aber grau und dieser hat noch nie etwas anderes als oliv getragen. Auch die hintere Nummerschildbefestigung an der Stoßstangen mit massivem Rammschutz riecht für mich eher nach NVA. Dazu kommt, dass es mich wundert, dass in einem Bj. 90 noch der L27 verbaut ist. Hatten die zu der Zeit nicht schon andere Diesel ?
Fragen über Fragen...

Der Wahnsinn ist ja, dass der ARO ja eigentlich erst 17.000km gelaufen ist... Da habe ich schon Fahrzeuge mit mehr als 300.000km gehabt, die besser erhalten waren ...

Umso schöner wird der Tag, an dem er aus eigener Kraft wieder die Halle verlässt !!!

LG, Martin

EDIT -> Noch eine Frage eines Unwissenden. Mir war so beim ausräumen, als hätte der ARO nur 2 Schaltehebel ( 1 "normal" und 1 rechts daneben ). In der Bedienungsanleitung, die ich auf der Oldthema gekauft habe, sieht es aber so aus, als sollte links neben dem "Normalen" auch noch ein Hebel sein... ??? Oder wurde bei dem "modernen" 90er Typ der Allrad über einen Schalter/Zug am Armaturenbrett geschaltet ? Den rechten Hebel hätte ich auf den ersten Blick dem Reduktionsgetriebe zugeordnet ... Oh je, da muss ich wohl noch ein wenig Nachhilfe nehmen ;-)

User avatar
Werner
Aro Club Romania
Aro Club Romania
Posts: 5102
Joined: 11 Dec 2006, 19:41
Location: Enzberg D
Contact:

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Werner » 23 Jan 2012, 22:05

Daß der ARO nu 17.000 auf dem Tacho hat, ist in diesem Fall leider Nebensache, wenn sein "Herr" ein Vollidiot war.
Ich denke eher an die Kosten, den Motor zum laufen zu bringen. Bis alle Teile zusammen sind, ist ein anderer Motor längst bezahlt. Ich habe gerade einem Bekannten aus Câmpulung (Mutterstadt des ARO) eine Mail geschrieben, der hat noch neue Motoren zu verkaufen. Vor 2-3 Monaten habe ich nach Dresden einen neuen Benziner vermittelt. Derselbe könnte auch für Dich einen neuen Motor bringen. Diese Motoren kosten glaue ich 350-450€. Alleine ein Reparatursatz kostet schon so um die 250€, plus etwa 40€ der Motordichtungssatz.
Die Idee mit dem Indenor ist sehr gut, schliesslich waren die AROs in den 90er Jahren ab Werk mit solchen Motoren ausgerüstet. Ich habe auch so einen.
Anbei ein Bild von meinem 240 mit L27 Motor. Dieser hat auch einer LPG gehört, ist aber zum letzten Mal 1991 gelaufen. Der Motor war fest, aber mit reichlich WD40 und Diesel auf die Kolben abe ich ihn zum drehen gebracht. Gestartet ist er nicht, weil die Membrane von der Förderpumpe kaputt ist. Im Frühjahr will ich ihn zum laufen bringen. Ansonsten muß "deLuca's" Kumpel ran, der kennt sich mit diesen Motoren bestens aus.

Jetzt sehe ich erst! Die Heckklappe ist sehr selten! Die ist noch 2-geteilt, wie sie jetzt wieder in Mode kommen, siehe BMW X5. Sonst sind die aus einem Stück, oben angeschlagen. Auf jeden Fall, die Karosse sieht gut aus, da kann man was draus machen. Wo hat er denn Rost?
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 23 Jan 2012, 23:10

... danke für Deine mail !
Vor allem das Bild von Deinem Motorraum ist sehr aufschlußreich, so sehe ich endlich einmal, wie es dort eigentlich aussehen soll. Meiner ist nämlich leer (!) und die Teile wahllos im ARO verteilt bzw. kaputt geschraubt. So bezweifle ich z.B. das an einem Kühlschlauch der Adapter einer Gardena Gartenspritze ab Werk verbaut war ...

Ich bin fest davon überzeugt, dass der ARO in einem Top-Zustand war, bevor der zu dem Wahnsinnigen kam. Denn alle Schäden, die ich bisher gefunden habe stammen vom unsachgemäßen demontieren bzw. schlechter Lagerung.
Die zweigeteilte Heckklappe ( wusste gar nicht, dass die selten ist ) z.B. ist ja mit 2 Ketten gegen das abklappen gesichert. Als die Irren den Motor in den Kofferraum geschmissen haben, haben sie wohl das Fliegengewicht L27 mal kurz auf der Heckklappe abgestellt... beide Ketten sind an der oberen Schweißnaht aus der Karosse gerissen. Ohne Worte !

Der Rost hält sich nach erster inspektion in engen Grenzen, 2 Löchelchen im hinteren Radlauf unter der hinteren Tür. Allerdings ist das Fahrzeug unter der Lackierung mit irgendeinem (PU-???) Schaum versiegelt. Da muss ich erst mal gucken, wie es darunter aussieht. Ich kenne so etwas von den Bundeswehr VW 181 Kübel, die waren auch mit einem Spezialschaum behandelt. Darunter hat es meist furchtbar gegammelt und beim schweißem ist meist die ganzen Kiste abgebrannt 8-X

Was die Motoren angeht, wäre ich bei den Preisen sofort interessiert, dafür bekomme ich sonst keinen Saugdiesel für regeneriert ... Ich würde sogar 2 Stk. abnehmen, einen zum Fahren und einen für´s Regal, man weiß ja nie.
Auf 2 Indenor-Diesel könnte ich zurückgreifen, allerdings benötige ich dafür bestimmt eine andere Getriebeglocke, oder ? Und wahrscheinlich ist da auch alles andere ein wenig anders gelöst ( Kühlung, Heizung, etc. ). Von daher ( auch aus Originalitätsgründen ) würde ich einen L 27 vorziehen. Wenn Du da etwas organisieren könntest, wäre das super.

Ich schicke Dir mal eine PM mit meinen Daten, damit kannst Du mich eigentlich immer erreichen.

Vielen Dank schon einmal und bitte um Verständnis, wenn ich erst einmal recht viele Fragen habe. Sei Dir sicher, ich werde mich gern revanchieren, wenn ich die Möglichkeit dazu habe.
Ich habe ja schon viel geschraubt, aber der ARO ist komplettes Neuland. Aber sehr interessant ;D

LG aus dem Harz,
Martin

User avatar
deluca
Membru de elita
Membru de elita
Posts: 537
Joined: 10 Jan 2008, 16:26
Contact:

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by deluca » 24 Jan 2012, 02:32

herzlichen glückwunsch.
auch wenn es mir, der beschreubung nach, und den bildern nach, sehr schwer fällt dir irgendwie mut zu machen, bewundere ich deine zuversicht. die hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. der werner kennt sich besser mit den modellen aus, nur scheint mir der aro älter wie bj 90 zu sein. der hat ja noch den alten armaturenbrett aus den 80´sowie die scheinwerfer. ich würde an deiner stelle schleunigst die fahrgestellnr mit den papieren vergleichen.

der erfinder deines motors lebt in münchen und ist ein guter freund von mir, auch ist er stets hilfsbereit und lebt die gleiche leidenschaft wie eir alle. zu not hat er sicher die richtigen tips für dich, mach dir also keine sorgen darum. den vorschlag werners mit dem neuen motor ist aber genial, das muss man ihn lassen.

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 24 Jan 2012, 10:05

Hallo deluca,
danke für die aufmunternden Worte ;D
Ich denke schon, dass ich den ARO wieder auf die Beine bringe.
Das mit dem Baujahr ist schon komisch, da gebe ich Dir Recht.
Papiere habe ich leider nicht zu dem Fahrzeug, allerdings befindet sich im Motorraum an der Stehwand rechts eine Alu-Plakette, auf der Fahrgestellnummer, Baujahr und Motorisierung eingeschlagen sind.
Gibt es hier im Forum vielleicht eine Fahrgestellnr.-Liste, mit deren Hilfe man das Baujahr in etwa bestimmen könnte ?

LG aus Wernigerode,
Martin

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 24 Jan 2012, 22:17

... so, habe gerade noch mal in der Halle nachgeschaut. Das der 244er Baujahr 1990 ist, stimmt wohl eher nicht. Der Verkäufer hat auf der Aluplakette ( auf der man nichts lesen kann ... ) das Leergewicht ( 1890 ) in kg als Baujahr genommen und die 8 als 9 gelesen. So kam er auf 1990 ...

Damit habe ich natürlich bei der Zulassung nun ein Problem, da ich ja keinen Papiere für den ARO habe.
Die Fgst.-Nr. sollte lauten 01834xx, kann mir irgend jemand daraus ein ungefähres Baujahr ableiten ? Das würde schon mal sehr helfen. Ansonsten kann man es ja vielleicht anhand der Details wie Scheinwerferform, L27Diesel und der geteilten Heckklappe grob schätzen ??? Ich weiß allerdings die Änderungsdaten der einzelnen Modelle nicht.
Schnelle Hilfe wäre sehr lieb [-O<

LG aus dem Harz,
Martin

User avatar
Werner
Aro Club Romania
Aro Club Romania
Posts: 5102
Joined: 11 Dec 2006, 19:41
Location: Enzberg D
Contact:

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Werner » 24 Jan 2012, 22:23

Auf der Alu-Plakette steht oft auch das Baujahr. Mir scheint der ARO auch älter als 1990 zu sein. Die Heckklappe spricht dafür. Das Interieur eigentlich auch, aber es gab auf Bestellung bis Mitte der 90er Jahre ganz karge Ausstattungen. Ich glaube die Genossen haben den LPG Leuten auch nur die "Billigmodelle" bestellt. Mein 240 hat auch das selbe Interieur und ist Baujahr 1989.

Das mit der "Bschichtung" ist mir aber neu! Das Einzige was bei ARO in die Karosser gespritzt wurde, war Karosseriewachs, aber das ganz spärlich. Sonst wurden die Karosserien vor der Lackierung tauchgrundiert. Meines Wissens hatte die NVA etwa 100 AROs aus Rumänien bekommen, das kurz vor der Wende. Diese Fahrzeuge soll angeblich ein "Franzose" aufgekauft haben. Ob diese Geschichte wahr ist, kann ich nicht beurteilen. Von den ARO Leuten selbst ist mir bestättigt worden, daß sie Fahrzeuge an die NVA geliefert haben. Über Stückzahlen konnt mir aber Keiner eine Angabe machen. Es sollen 240er und 244er gewesen sein.

Zu dem Motor kann ich nur sagen, wenn wir einen neuen Motor irgendwo finden, dann ist das auf jeden Fall günnstiger wie die Ersatzteilbeschaffung. Zu dem Indenor Motor gibt einen "Adapter-Satz". Original war der XD3TP (Turbo-Diesel) verbaut. Der Generalimportuer (aus DDR Zeiten bis in die 90er) Automot Heidenau, hat den ARO aber mit dem XD3, dem Saugdiesel, inklusive Adaptersatz verkauft. Der Volkmar Puppe von Indenor Retro müßte noch solche Adaptersätze für ARO haben. Unser Kollege "Hesselbach" hat einen solchen ARO. ( http://www.aro4x4.net/smf/viewtopic.php?f=73&t=3010 ). Ich selber habe auch einen 240er mit dem Indenor (Peugeot) Saugdiesel, allerdings ist er nicht fahrbereit.

http://www.indenor-retro.de/katalog.html

http://www.indenor-retro.de/pdf/XD3T%20 ... 202012.pdf

Daß der ARO älter ist als angenommen, ist meiner Meinung nach, sogar besser. Er kommt früher in den Genuss eines H-Kennzeichens! ;D Ich werde meine Fahrzeugbriefe mal durchstöbern, mal sehen wo ungefähr diese FG Nummer liegt. Die fehlenden Papiere sind das kleinste Problem. Eine Briefkopie für die Zulassunsstelle kann ich jederzeit zuschicken.

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 24 Jan 2012, 22:47

... danke für die schnelle Antwort.
Mit den Indenor-Motoren hatte ich mich ja schon vor dem Kauf beschäftigt, da ja 2 Stück zum Verkauf stehen und ich hoffte, meiner hätte solch einen verbaut ...
Wenn alle Stricke reißen, würde ich auch umbauen, allerdings ( siehe Hasselbach ) wird das keine einfache Operation ...
Von daher versuche ich erst einmal einen L 27 Diesel aufzutreiben, vielleicht hat ja Deine Quelle einen [-O<
Der Preis spielt letztendlich nicht wirklich eine Rolle, denn zur Not müsste ich ja meinen "Rostblock" wiederbeleben. Ich habe schon mit dem Motorenbauer Fischer in Magdeburg gesprochen, der würde sich das zutrauen, für einen genauen Preis muss ich ihm erst einmal die Brocken hinbringen.
Ich habe heute erst einmal einen neuen Motorenhalter bestellt, meiner war nur für Käfermotoren ausgelegt, die sind deutlich leichter ... Denn ich muss erst einmal schauen, welche Teile bei dem Sammelsurium so fehlen.

Tja, das mit dem Baujahr wird spannend. Lt. Internet gab es den L 27 Diesel erst ab 1984 ? Stimmt das so ? Ggfs. könnte man ihn doch bestimmt auf 1982 trimmen ( H-Kennzeichen ), einen verständnisvollen Prüfer vorausgesetzt :-)

Solltest Du noch ein paar Kontakte nach Rumänien aktivieren können, so würde ich nach einer Bestandsaufnahme in den kommenden Wochen mal eine "Wunschliste" schreiben.
Was ich schon einmal organisiert habe, sind Reifen,Bremsen und Stoßdämpfer.

Macht es Sinn im Vorfeld alle Lager am Fahrzeug und im Getriebe durch SKF zu ersetzen ? Wo ich dann schon mal am Schrauben bin...

Meine Frau ist zumindest beruhigt und hat sich ein wenig in einen ARO 328 (?), also 4-türer Pickup verguckt. Ist an so etwas heran zu kommen und wenn ja, wo liegen da ca. die Preise für ein fahrbereites Exemplar ?

Du siehst, Fragen über Frage, ich hoffe, man nimmt es mir nicht allzu übel. Wenn der ARO dann erst einmal läuft, gebe ich gern einen aus ;)

LG, Martin

User avatar
Werner
Aro Club Romania
Aro Club Romania
Posts: 5102
Joined: 11 Dec 2006, 19:41
Location: Enzberg D
Contact:

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Werner » 24 Jan 2012, 23:06

Soooo! Zu meinem Erstaunen muß ich feststellen, Dein ARO ist Bj. 1991. Und zwar kann ich das auch ziemlich genau beweisen. Ich habe die Reste seines Bruders auf dem Hof stehen. Der ist Erstzulassung 05.03.1991 und hat die Fahrgestellnummer 0183320. Er wurde in Garmisch Partenkirchen zuerst zugelassen. Und er hat auch die geteilte Heckklappe. Die FG Nummer 01779xx wurde am 21.12.1989 zugelassen. 01864xx, vom 15.10.1990

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 24 Jan 2012, 23:41

... ui, da habe ich mich ja glatt ein wenig verschätzt. Wobei die Erstzulassung ja eigentlich nicht aussagekräftig ist, spannender wäre das Produktionjahr. Wer weiß, wie lange er stand bzw. bei der NVA diente bevor er "regulär" zugelassen wurde. Ich kenne das von meinen MZ-Motorrädern bzw. den Barkas B1000, da liegen teils Jahrzehnte dazwischen.

Ich denk, da muss ich mal mit dem TÜV-Prüfer meines Vertrauens reden ...

Vielleicht finde ich ja beim zerlegen ein Bauteil auf dem ein Datum steht.
Vielen dank schon einmal für Deine Mühen und wenn Du zufällig irgendwo einen L27Diesel findest \:D/

LG, Martin

User avatar
Martin
Incepator
Incepator
Posts: 39
Joined: 12 Jan 2012, 11:18
Location: D-38855 Wernigerode / Harz

Re: Geschafft: 90er 244 Diesel

Post by Martin » 25 Jan 2012, 18:15

... manchmal geschehen Dinge ...
Heute hat sich eine Autozeitung, die sich mit außergewöhnlichen Fahrzeugen beschäftigt, bei mir gemeldet, ob ich nicht eine Geschichte über "meinen" ARO und dessen Restaurierung schreiben möchte ! Top, das mache ich.

Und es hat sich jemand gemeldet, der einen lauffähigen 3.200ccm Diesel aus einem 79er/80er TV 14 zu verkaufen hat. Würde der ohne großartige Änderungen in meinen 244er reinpassen ?
IMG_1408.JPG
Den gab es doch auch mal serienmässig in den AROs, oder habe ich mich da verlesen ?
Kurze Rückinfo wäre nett.

LG aus Wernigerode/Harz
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Post Reply